Weiter zum Inhalt

Alltagsängste bei Kindern im Krippen- und Kita-Alter


Online-Veranstaltung

Angst vor Monstern unter dem Bett, vor Hunden, Spinnen, dem Arztbesuch, der Trennung von der Mutter im Kindergarten, Angst vor Fremden, Gewitter - es gibt vieles, was Kindern im Krippen- und Kita-Alter Angst machen kann.

Doch ist ein Kind, das Angst hat, automatisch ein ängstliches Kind? Und wie können Eltern und pädagogisches Fachpersonal mit diesen kindlichen Ängsten umgehen? Eltern fühlen sich oft hilflos, wenn ihr Kind sichtbar unter Ängsten leidet und wissen nicht immer genau, wie sie sich in solch einer Situation verhalten sollen. Verharmlosen? Trösten? Erklären? Auch Phänomene wie der sog. Nachtschreck oder kindliche Alpträume führen mitunter zu Verunsicherungen bei den Eltern.

In diesem Seminar schauen wir uns das Angsterleben von Kindern und die möglichen Auslöser intensiver Angstgefühle genauer an. Woher kommen Ängste und was genau passiert in Momenten der Angst im Körper? Ferner beschäftigen wir uns mit Wegen und Möglichkeiten, wie man mit Kindern und ihren Angstempfindungen umgehen und sie dabei unterstützen kann, Ängste nicht als negative Empfindung wahrzunehmen und sie zu überwinden.
Während des Seminars ist ausreichend Zeit eingeplant, um Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

Die Zugangsdaten werden rechtzeitig vor Seminarbeginn per E-Mail zugesandt.


Zielgruppe
Engagierte in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
ReferentInnen

Leitung: Melanie Mewes

Päd. Verantwortung: Simone Truderung

Termin
10.03.2023 09:00 - 18:00
Teilnahmegebühren

49,- € Seminargebühr

Anmeldung
Stephansstift, Zentrum für Erwachsenenbildung
Kirchröder Str. 44
30625 Hannover
Merle Banaag
Telefon: 0511 5353 337
FAX: (0511) 5353596
eMail: banaag@zeb.stephansstift.de
WWW: http://www.zeb.stephansstift.de