Weiter zum Inhalt

Moderation

Moderationsmethoden

Wie sieht ein "Roter Faden" bei Moderationen aus?
Unabhängig davon, ob es sich um eine Teambesprechung, eine Großgruppensituation oder eine Projektsitzung handelt, die Aufgaben der Moderation sind dieselben, z. B. Prozesse zu strukturieren, Gespräche wertschätzend zu leiten und alle Beteiligten zu aktivieren bzw. zu motivieren. Doch das ist leichter gesagt als getan. Moderieren ist eine Kunst, die erlernbar ist. Dabei ist ein gutes Handwerkzeug hilfreich, sodass wir im Seminar klassische Methoden der Moderation erproben, damit ein Arbeitsprozess gut in Gang kommt und im Fluss bleibt. So entwickelt jede teilnehmende Person ihre Kompetenzen in der Rolle als Moderator:in weiter.

Seminarschwerpunkte
? Haltung, Rolle und Aufgabe der Moderation,
? Phasen und Struktur einer Moderation,
? Klassische Moderationsmethoden,
? Interventionen, um vorhandene Ressourcen und das Wissen aller Beteiligen zu nutzen,
? Souveräner Umgang mit Störfaktoren und schwierigen Situationen für die Gruppe

Dieser Workshop ist auch von geschlossenen Gruppen einer jeweiligen Einrichtung oder Institution buchbar. Termin auf Anfrage


Zielgruppe
Ehrenamtlich Engagierte und Interessierte
ReferentInnen

Päd. Verantwortung: Elke Hartebrodt-Schwier

Termin
25.04.2023

Beginn: 24.04.2023, 11:00-21:00 Uhr

Ende: 25.04.2023, 09:00-14:00 Uhr

Teilnahmegebühren

91,-€ Ü/V/EZ + 150,- Seminargebühr

Veranstaltungsort
Stephansstift, Zentrum für Erwachsenenbildung (ZEB)
Kirchröder Str. 44
30625 Hannover
Anmeldung
Steohansstift, Zentrum für Erwachsenenbildung
Kirchröder Str. 44
30625 Hannover
Birgit Kracke
Telefon: 0511 5353-609
FAX: (0511) 5353596
eMail: seminare@zeb.stephansstift.de
WWW: http://www.zeb.stephansstift.de