Weiter zum Inhalt

Tränen, Trauer, Trost und... TANGO!

Tango Argentino als ein (Lebens)Wegbegleiter

Das gibt bestimmt keine "Tanzstunde" - aber genug Zeit, um den Tango Argentino in seinen vielen Facetten kennenzulernen. Eine Entdeckungsreise mit Wort, Musik und Bewegung. Und dieser Tanz kann sich dann auch mit unseren eigenen Erfahrungen und Lebensthemen verbinden. Trauer und Abschiede, Liebe, Lust und Leid, Freude an Bewegung und vielleicht sogar ein göttlicher Hauch. Schauen wir mal …
Am Abend ein Glas argentinischen Rotwein, vielleicht der Besuch einer Milonga im Tango-Milieu und am nächsten Morgen das Feiern einer kurzen (Tango)Morgenandacht in der Stiftskirche.
Wir arbeiten für uns allein, auch mal zu zweit und in der gesamten Gruppe.
Es braucht keine Vorkenntnisse und auch keine "paarweise" Anmeldung. Das Ausprobieren gilt mir selbst und meinem Alltag - es wird aber ein paar Überlegungen geben - zum Transfer in Beruf und in kirchlichen Kontext.
Na denn … Darf ich bitten?


Zielgruppe
Ehrenamtlich Engagierte und Interessierte
ReferentInnen

Leitung: Manfred Büsing

Päd. Verantwortung: Elke Hartebrodt-Schwier

Termin
28.09.2022

28.09.2022, 14:30-21:00 Uhr

29.09.2022, 09:00-15:00 Uhr

Teilnahmegebühren

76,50 € Ü/V/EZ+150,- € Seminargebühr Haupt- und Ehrenamtliche können einen Zuschuss für den Teilnahmebetrag in Kirchengemeinden und/oder ihrem Kirchenkreis erfragen

Veranstaltungsort
Stephansstift, Zentrum für Erwachsenenbildung (ZEB)
Kirchröder Str. 44
30625 Hannover
Anmeldung
Stephansstift, Zentrum für Erwachsenenbildung
Kirchröder Str. 44
30625 Hannover
Birgit Kracke
Telefon: 0511 5353-609
FAX: (0511) 5353596
eMail: seminare@zeb.stephansstift.de
WWW: http://www.zeb.stephansstift.de