Weiter zum Inhalt

Engagementlots*innen für Ehrenamtliche in Niedersachsen

Gut organisiert für das Engagement vor Ort

Als Engagementlots*in haben Sie den Überblick: Sie sind mit den Vereinen und kommunalen Einrichtungen vor Ort gut vertraut. Sie bestärken gute Strukturen und stellen ein Miteinander zwischen den Aktiven her. Sie fördern das bürgerschaftliche Engagement und arbeiten eng mit kommunalen Vertretern zusammen. Das gelingt vor allem über zwei Schlüsselqualifikationen: Kommunikation und Vernetzung.
Für die Förderung guter Rahmenbedingungen bringen Sie die Akteure an einen Tisch. Sie sind Ansprechpartner*in für alle Aktiven im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements in Ihrem Ort.
Durch gelingenden, offenen Austausch entsteht Raum für neue Ideen und Projekte, die Ihre Ortschaft aufwerten und nachhaltig verändern.
Wenn Sie gut organisieren können, sich für Ihre Nachbarschaft engagieren möchten, offen für alle Meinungen sind und ein Netzwerk als Bereicherung sehen, dann ist dieses Ehrenamt genau richtig für Sie!


Die Fortbildung, die Weichen stellt

Gut zuhören können, das ist das A und O in diesem ehrenamtlichen Engagement. Alles Weitere bringen wir Ihnen bei. So sind Sie gut vorbereitet, um die Zukunft Ihrer Kommune aktiv mitzugestalten.
Um Ihnen genügend Raum für den Aufbau von Strukturen vor Ort zu geben, findet die Fortbildung in mehreren Blöcken statt. Zwischen den Terminen ist Feldforschung angesagt: Analysieren Sie die aktuellen Gegebenheiten vor Ort, skizzieren Sie Ihre Absichten und entwickeln Sie ein gutes Projektmanagement für die Umsetzung der Ideen. Die Fortbildung unterstützt Sie dabei und vermittelt Ihnen die dafür notwendigen Kenntnisse.

Inhalte der Fortbildung

  • Vom klassischen Ehrenamt zum neuen freiwilligen Engagement
  • Idee, Leitbild und Rollenprofile der Engagementlotsen
  • Freiwilligenkoordination (Gewinnung und Begleitung von Freiwilligen, Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamtlichen, Teambildung)
  • Grundlagen des Projektmanagements
  • Konzeptentwicklung
  • Strukturerhebung vor Ort
  • Gesprächsführung, Kommunikation und Netzwerkbildung

optional

  • Digitale Werkzeuge, Präsentationstechniken
  • Umgang mit Geldgebern und Behörden
  • Förderanträge und Fundraising

Die Fortbildung umfasst 50 Unterrichtstunden. Nach Abschluss der Seminar erhalten Sie ein Zertifikat über die erlernten Unterrichtsinhalte. Hinweis: Die Organisation des Kurses erfolgt in Abstimmung mit den Kommunen und kann unterschiedlich gestaltet sein, z.B. mehrtägig im Block in Präsenz oder mit Online-Anteilen.

Kostenfrei dank Förderung

Durch die Förderung des Landes Niedersachsen ist die Teilnahme an der Fortbildung für Sie kostenfrei. Auch für eine Unterbringung während des Seminars fallen für Sie keine Kosten an. Nur die Fahrtkosten sind selbst zu tragen.

Gut vernetzt ins Ehrenamt

Nach Abschluss der Fortbildung starten Sie in Ihr Ehrenamt. Unterstützt werden Sie dabei von den kommunalen Ansprechpartner*innen für Bürgerschaftliches Engagement. Ihre Vernetzung beginnt bereits im Kurs und vertieft sich während Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit. Für den Austausch treffen sich alle Engagementlots*innen in Niedersachsen jährlich auf dem großen Netzwerktreffen. Und zwischendurch sorgt der Online-Stammtisch für neue Impulse. Nutzen Sie hier das Schwarmwissen für die Beantwortung Ihrer offenen Fragen. Unser  Newsletter  informiert Sie über alle geplanten Aktivitäten.

Hier dürfen Sie mitgestalten

Die Fortbildungen werden in ganz Niedersachsen angeboten. Sprechen Sie uns gerne an, um den nächsten Kurs in Ihrer Nähe zu finden. Alle aktuellen Termine finden Sie in dieser Übersicht. Oder direkt in unserer Fortbildungsdatenbank.

 

kurz & gut:

Was? Aufbau und Koordinierung lokaler ehrenamtlicher Strukturen.

Wer? Interessierte mit Talent zur Organisation und Kommunikation.

Wie? Fortbildung mit 50 Unterrichtseinheiten in Kooperation mit den Koordinierungsstellen vor Ort und der fan.

Wo? Niedersachsenweit, genaue Infos dazu bei der fan.