Weiter zum Inhalt

Herbstakademie: Family Literacy

Eltern als Partner in der Leseförderung gewinnen

Die Lesekultur in Familien hat einen deutlichen Einfluss darauf, Kinder für das Lesen und Bücher zu begeistern. Family Literacy ist ein Ansatz zur aktiven Elternmitarbeit in der Sprachbildung und Leseförderung. Wie kann es gelingen, Eltern hier als Partner zu gewinnen? Dabei stellen Eltern, die selber nur eingeschränkt lesen können, eine besondere Herausforderung dar. Zudem spielt der Aspekt der Mehrsprachigkeit eine wichtige Rolle. In Niedersachsen gibt es verschiedene Akteure, die in diesem Bereich aktiv sind und die ihre Angebote bei der Herbstakademie vorstellen.

Die Veranstaltung versteht sich als ein Beitrag im Rahmen des 2021 gegründeten Niedersächsischen Landesbündnisses für Alphabetisierung und Grundbildung.

Die fünf Workshops werden jeweils vormittags (V1-V5) und nachmittags (N1-N5) angeboten.


Zielgruppe
Engagierte in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
ReferentInnen

Christel Wolf (Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung Niedersachsen)
Anke Märk-Bürmann (Akademie für Leseförderung Niedersachsen)

Termin
17.11.2022 09:30 - 15:30
Teilnahmegebühren

keine, Mittagstisch in der Jugendherberge Oldenburg auf eigene Kosten

Veranstaltungsort
VHS Oldenbrug
Karlstraße 25
26123 Oldenburg
Anmeldung
Akademie für Leseförderung
Waterloostraße 8
30169 Hannover
Anke Märk-Bürmann
Telefon: (0511) 1267-215
eMail: anke.maerk@gwlb.de
WWW: http://www.alf-hannover.de