Weiter zum Inhalt

Kinästhetik für Pflegepersonen Hilfe zur Entlastung alltäglicher Bewegungsabläufe


Pflegebedürftige Menschen sind in ihrer Mobilität oft eingeschränkt. Oft brauchen sie die Unterstützung einer weiteren Person, damit alltägliche Bewegungsabläufe wie etwa aus dem Bett aufstehen oder sich selbstständig anziehen, weiterhin gelingen können. Bei der Mobilisation verausgaben sich viele Pflegepersonen. Doch das muss nicht sein! Das Konzept der Bewegungsförderung durch kinästhetische Mobilisation hält einfache Handgriffe und Techniken bereit, mit denen die eigenständigen Bewegungsabläufe bei bewegungseingeschränkten Menschen aktiviert und die Pflegepersonen körperlich entlastet werden können.

Kinästhetik beinhaltet das gemeinsame Lernen und Entwickeln von Bewegungsabläufen, die auf die individuellen Fähigkeiten der Pflegeperson abgestimmt sind. Durch das aktive Ziehen und Drücken insbesondere mit den Extremitäten wird der/die Patient*in zur eigenständigen Bewegung animiert und der oder die Pflegende körperlich entlastet.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen angeboten.


ReferentInnen

Barbara Weber-Zemke

Termin

Do., 15.08.2024, 15:00 - 17:15 Uhr

Teilnahmegebühren

kostenfrei, vorherige Anmeldung erforderlich.

Veranstaltungsort
Kreisvolkshochschule Norden gGmbH
Uffenstr. 1
26506  Norden
Anmeldung
Kreisvolkshochschule Norden
Uffenstr. 1
26506 Norden
Markus Saathoff-Reents
Telefon: 04931 924-205
FAX: 04931 924-104
eMail: m.saathoff-reents@kvhs-norden.de
WWW: http://www.kvhs-norden.de