Weiter zum Inhalt

Umgang mit Verschwörungserzählungen


Nicht erst seit Covid-19 sind Verschwörungserzählungen in aller Munde. Sie können Menschen überall begegnen - zum Beispiel bei der Arbeti, im Familien- und Freundeskreis oder in den (sozialen) Medien.

Die Multiplikator*innenschulung "Umgang mit Verschwörungserzählungen" zielt zum einen auf eine vertiefende Auseinandersetzung mit der Thematik und zum anderen auf die Stärkung der Teilnehmenden im Ungagn mit Verschörungserzählungen und ihren Anhänger*innen ab- Dabei soll auch ein beosonderes Auzgenmerk auf die Arbeit mit Jugendlichen gelegt werden. Zielgruppe der Schlunung sind REspekt Coaches sowie politischen Bildner*innen und AktuerÜinnen, die in unterschiedlichen Kontexten mit Jugendlichen arbeiten.

Inhaltlich soll sich die Schulung u. a. mit Verschwörungserzählungen im Allgemeinen, mit mäglichen Handlungsoptionen, mit dem Zusammenspiel mit Medien und mit Fragen der Pr#vention wie auch Intervention befassen. Durch die Schulung führen die Jugnedbildungsreferentin Tina Kortsch (Denkhaus Loccum) sowie Bildungsreferent Sebastian Rmanitz, der am Samstag dazustoßen wird. 
Die Veranstaltung findet im Rahmen des BMFSFJ- geförderten Projekts "Abgehängt?`Eingeholt! - jung, ländlich & vielfältig" statt.


Zielgruppe
Ehrenamtlich Engagierte und Interessierte
ReferentInnen

Referent: Sebastian Ramnitz

Seminarleitung: Tina Kortsch

Termin
02.12.2022

Fr. 02.12., 15:00 Uhr – Sa. 03.12., 16:30 Uhr

Teilnahmegebühren

35,00 € im EZ DU/WC inkl. ÜN/VP

Veranstaltungsort
Denkhaus Loccum
Hormannshausen 6 - 8
31547 Rehburg-Loccum
Anmeldung
Denkhaus Loccum e. V.
Hormannshausen 6 - 8
31547 Rehburg-Loccum
Telefon: 05766-96090
FAX: 05766-960944
eMail: info@denkhaus-loccum.de
WWW: http://www.denkhaus-loccum.de